Presseberichte 2018/19

Spannung pur bei den Tischtennisdamen

04.11.2018 Gleich zwei Begegnungen standen am Wochenende auf dem Programm des TGL-Damenteams 1. Am Freitagabend konnten sich die Selbolder Damen beim TTC Lanzingen 3 in einem ganz engen Spiel mit 6:4 durchsetzen. Dabei überzeugten Natascha Kreutzer und Mannschaftsführerin Silke Bohlen mit jeweils zwei Einzelsiegen. Gundula Brünner konnte ebenfalls im Einzel punkten, zudem war noch das Doppel Kreutzer/Brünner erfolgreich. Einen Tag später war das Team bei der KSG Unterreichenbach 3 zu Gast. Ohne Natascha Kreutzer hatte man einen etwas schwierigeren Stand. Trotzdem war die Mannschaft insgesamt stets auf Augenhöhe. Leider gingen drei Spiele im Entscheidungssatz an die Gastgeber. Die Siege von Silke Bohlen, Gundula Brünner, Viktoriya Boneva und Bohlen/Brünner konnten das 4:6 nicht verhindern. Auf verlorenem Posten stand die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga gegen den TTC Höchst/Nidder 3. Gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gäste konnte nur René Reinmüller im Einzel punkten, 1:9 hieß es am Ende. Auch im Sonntagsspiel gegen die TTG Horbach waren zwei Stammspieler nicht an Bord. Für Liam Dickel und Thomas Brunner sprangen Christian Erb und Robin Schwarz ein. Da die Freigerichter ebenfalls nicht in Bestbesetzung antreten konnten, entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. In den entscheidenden Spielphasen konnten sich dann die TGL-Athleten behaupten und gewannen am Ende sogar deutlich mit 9:4. Hahn, M./Reinmüller, Bock/Erb, Markus Hahn (2), Oliver Hahn, René Reinmüller, Stefan Bock (2) und Christian Erb verdienten sich Bestnoten. Mit 8:8 Punkten hat sich das Team mittlerweile im Mittelfeld der Tabelle in der Bezirksoberliga eingefunden. In der Bezirksklasse konnte die dritte Mannschaft nach einem durchschnittlichen Saisonauftakt inzwischen genauso gut Fuß fassen. Bei der TTG Horbach 2 landete die Mannschaft einen ungefährdeten 9:4 Erfolg. Kruschel/Erb, Binzel, St./Brückmann, Schwarz, Robin/Titze, Daniel sowie Rainer Kruschel (2), Christian Erb (2), Steffen Binzel und Matthias Brückmann waren auf der Siegerseite. Keine Punkte gab es für die fünfte Mannschaft in der 1. Kreisklasse beim Nidderauer TTC 3. Birkelbach/Urban, Andreas Graupner, Claus Neumann, Stefan Herbert (2) und Manfred Birkelbach holten die Zähler beim 6:9. Keine Probleme hatte die sechste Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse gegen den Tabellenletzten SG Neudorf 2. Deliaga/Dickel, M., Schmidt/Wallow, Hoffmann/Krebs, Holger Schmidt (2), Wolfgang Deliaga, Luca Wallow, Björn Hoffmann und Markus Dickel setzten sich mit 9:1 durch. Auch die siebte Mannschaft konnte einen Kantersieg einfahren. Després/Hoffmann, Titze, Stefan/Meininger, Joel Després (2), Björn Hoffmann (2), Markus Dickel, Stephan Meininger und Natascha Kreutzer holten die Punkte zum 9:2 über den Nidderauer TTC 5 in der 3. Kreisklasse Gr. 3. Gut verkauft hat sich die achte Mannschaft in der 3. Kreisklasse Gr. 4 gegen den TSV Klein-Auheim 3. Nowak/Schadt, Werner Schadt (2) und Peter Wannek waren siegreich. Trotzdem gewannen die Hanauer mit 9:4.

TGL lässt Dreieichenhain alt aussehen

28.10.2018 Vor nahezu „ausverkauftem Haus“ präsentierte sich TT-Regionalligist TG Langenselbold von seiner Schokoladenseite und ließ den TV Dreieichenhain in vielen Situationen alt aussehen. Das Selbolder Spitzenpaarkreuz Waltemode/Prause bildete auch das Spitzendoppel und startete furios mit einem deutlichen 3:0 Erfolg gegen Melkyanus/Schäfer. Eine ganz enge Partie lieferten sich dann Schreitz/Winkler und Karas/Werner, die erst im fünften Satz zugunsten der Gastgeber endete. Auch das dritte TGL-Doppel mit Horst Geyer und Thomas Hartmann konnte ihre Stärken ausspielen und landete einen 3:0 Sieg über Nogami/Fagioli. Diesen Schwung nahmen die TGL-Athleten dann auch in die Einzelspiele mit. Christoph Waltemode (3:0 gegen Fernando Melkyanus), Richard Prause (3:1 gegen David Karas) und Andreas Schreitz (3:0 gegen Marvin Werner) boten den zahlreichen Zuschauern Tischtennis vom Feinsten. Dann kamen die Gäste nochmal auf, als Horst Geyer (1:3 gegen Makoto Nogami), Thomas Hartmann (2:3 gegen Jan Eike Schäfer) und André Winkler (0:3 gegen Willi Fagioli) ihr Spiel nicht durchsetzen konnten. Aber der Gastgeber ging immerhin mit einer soliden 6:3 Führung in den zweiten Durchgang. Und der startete wieder mit dem vorderen Paarkreuz. Alle drei konnten ihre starken Auftritte aus dem ersten Durchgang wiederholen. Christoph Waltemode (3:1 gegen David Karas), Richard Prause (3:0 gegen Fernando Melkyanus) und Andreas Schreitz (3:0 gegen Makoto Nogami) machten den Deckel zum 9:3 drauf. Nach den beiden letzten Niederlagen kam der Sieg zur rechten Zeit, um im Vorrundenendspurt auf der Euphorie-Welle das Punktekonto weiter nach oben zu schrauben. Kapitän Leißner gibt sich optimistisch, dass auch in den ausstehenden vier Begegnungen, davon drei Heimspiele, die Fans auf ihre Kosten kommen werden.

 Schülerteam prescht auf Rang zwei vor

28.10.2018 Das erste Schülerteam der Tischtennisabteilung der Turngemeinde Langenselbold konnte sich mit einem 6:3 Erfolg gegen den TV Meerholz und einer gleichzeitigen Niederlage des direkten Konkurrenten aus Großauheim auf den zweiten Tabellenrang der Kreisliga vorspielen. Jankowski/Runkel, Anthony Jankowski, Luis Runkel (2) und Lukas Nowak (2) waren für die TGL siegreich. In der 2. Kreisklasse konnte das zweite Schülerteam sogar einen 6:0 Heimsieg einfahren. Noah van Klev, Niklas Müller, Janik Bretz und Dajan Schmidtmann dominierten den TSC Freigericht 2 nach Belieben. Mit einem 5:5 Unentschieden kehrte die dritte Schülermannschaft, die im C-Schüler Bereich in der Kreisliga am Start ist, von ihrer Partie bei der SG Bruchköbel zurück. Dabei konnten Leonie van Klev und Niclas Leißner jeweils ihre beiden Einzel erfolgreich beenden. Den fehlenden Punkt steuerte noch das Doppel Leißner, Niclas/Nowak, Leni bei. Wenig Grund zur Freude hatte dagegen die Jugendmannschaft, die in der Kreisliga beim TTC Lanzingen anzutreten hatte, Wick, Simon Theodor/Nowak und Lukas Nowak konnten beim 2:6 nur Ergebniskosmetik betreiben. Ähnlich erging es der zweiten Damenmannschaft in der 2. Kreisklasse bei der TTG Biebergemünd 3. Hier gelang Viktoriya Boneva der Ehrenpunkt zum 1:9. Auch die erste Damenmannschaft blieb ohne Punkte am Wochenende. Gegen den Tabellenführer der 2. Kreisklasse, den TTC Bernbach 3, kamen die Damen über ein 3:7 nicht hinaus. Natascha Kreutzer (2) und Viktoriya Boneva punkteten auf Selbolder Seite. Bei den Herren der TGL gab es Licht und Schatten am Wochenende. Während die achte Mannschaft eine 4:9 Niederlage beim TSV Klein-Auheim 3 in der 3. Kreisklasse beklagen musste, Heuser, Frank/Schadt, Wannek/Griesfeller, Werner Schadt und Tanja Griesfeller holten die Zähler, kam die siebte Mannschaft zu einem ungefährdeten 9:2 Erfolg beim Nidderauer TTC 5 und belegt aktuell Rang drei. Després/Hoffmann, Krebs/Meininger, Joel Després (2), Björn Hoffmann, Norbert Krebs, Stefan Titze, Stephan Meininger und Sven Nowak überzeugten auf ganzer Linie. Zudem qualifizierte sich die Mannschaft mit einem 4:0 über den TSV Höchst 3 für das Viertelfinale im Kreispokal. Hier waren Joel Després, Björn Hoffmann, Markus Dickel sowie das Doppel Hoffmann/Dickel nicht zu schlagen. Zwei Begegnungen standen auch für die fünfte Mannschaft in der 1. Kreisklasse auf dem Programm. Das Verbandsspiel gegen die TTG Topspin Hanau 3 ging knapp mit 7:9 verloren. Birkelbach/Urban, Neumann/Herbert, Alexander Morbitzer, Manfred Birkelbach (2) und Jürgen Urban (2) wehrten sich lange, ehe sich die Hanauer behaupten konnten. Im Achtelfinale des Kreispokals war gegen den TTC Hain-Gründau 2 mit 0:4 Endstation. In der Kreisliga läuft die vierte Herrenmannschaft weiter ihrer Form hinterher. Auch gegen den TTC Schöneck 2 kamen die Selbolder über ein 4:9 nicht hinaus. Matthias Brückmann, Robin Schwarz und Daniel Titze (2) fuhren jeweils Siege ein. Einen in der Höhe nicht erwarteten Sieg gelang der zweiten Mannschaft in der Bezirksoberliga beim TSV Butzbach. Leißner/Bock, Dickel/Reinmüller, Matthias Leißner (2), Markus Hahn, Oliver Hahn (2), René Reinmüller und Stefan Bock punkteten zum 9:4. Mit 6:6 Zählern hat sich die Mannschaft vorerst im Mittelfeld einen Platz gesichert.

Keine Punkte ohne Spitzenpaarkreuz beim TV Braunfels

21.10.2018 Mit einer herben Niederlage kehrte TT-Oberligist TG Langenselbold von seiner Auswärtspartie beim TV Braunfels zurück. Der Vorjahresdritte, der mit dem ehemaligen Selbolder Michael Mengel zum Favoritenkreis gehört, war an diesem Tag eine Nummer zu groß. Dies lag nicht zuletzt auch daran, dass die TGL ohne ihr Spitzenpaarkreuz mit Waltemode und Prause auflaufen musste. Matthias Leißner und Liam Dickel komplettierten das Team. Die Doppel konnte man lange ausgeglichen gestalten, Leißner/Dickel gingen sogar mit 2:1 nach Sätzen in Führung. Auch Horst Geyer (1:3 gegen Xiaojun Gao) und Andreas Schreitz (1:3 gegen Michael Mengel) waren keinesfalls chancenlos, doch die Gastgeber konnten schließlich mit 6:0 davonziehen. Thomas Hartmann (3:1 gegen Fritz Lattermann) und Andreas Schreitz (3:0 gegen Xiaojun Gao) konnten für die TGL punkten, ehe die Niederlage von Horst Geyer, der bei seinem Fünf-Satz-Match gegen Michael Mengel eine sehr anspruchsvolle Leistung zeigte, die 2:9 Pleite besiegelte. Das Ergebnis ist vielleicht etwas zu hoch ausgefallen, doch insgesamt waren die Gastgeber als Mannschaft an diesem Spieltag im Vorteil. Am kommenden Sonntag, 28. Oktober gastiert der TV 1880 Dreieichenhain in Langenselbold. Um 14:00 Uhr startet das Heimspiel in der TT-Arena der Käthe-Kollwitz-Schule.

 Dritte Mannschaft feiert zwei Siege

21.10.2018 Gleich zweimal war die dritte Herrenmannschaft der Turngemeinde Langenselbold Abt. Tischtennis (TGL) am Wochenende in der Bezirkslasse gefordert. In beiden Fällen konnte das Team die Chance nutzen und ihre Gegner jeweils deutlich bezwingen. Dem 9:4 über den TSC Freigericht 2 folgte ein klares 9:1 gegen den TV Windecken. Kruschel/Erb und Schwarz/Titze, D. waren in beiden Partien nicht zu schlagen. In den Einzeln siegten Rainer Kruschel (3), Stefan Bock (2), Christian Erb (3), Matthias Brückmann (2), Robin Schwarz (2) und Daniel Titze (2). Ihren zweiten Saisonsieg konnte auch die zweite Mannschaft einfahren. Beim TTC Bad Nauheim/Steinfurth gelang der Mannschaft ein 9:3 in der Bezirksoberliga. Dickel/Reinmüller, Hahn, M./Hahn, O., Brunner/Bock sowie Markus Hahn (2), Liam Dickel, Oliver Hahn, René Reinmüller und Stefan Bock waren erfolgreich. In der Kreisliga war der Auftritt der vierten Mannschaft beim TV Marköbel von großen Personalsorgen geprägt. Dreimal konnten die Selbolder zwar den Entscheidungssatz erzwingen, doch am Ende stand eine 0:9 Niederlage. Auch die fünfte Mannschaft kam in der 1. Kreisklasse bei der TG Dörnigheim 2 deutlich unter die Räder. Alexander Morbitzer holte wenigstens den Ehrenpunkt zum 1:9. Einen guten Lauf hat derzeit die sechste Mannschaft in der 2. Kreisklasse. Mit einem 9:4 bei der TSG Erlensee 4 verteidigte das Team den zweiten Tabellenplatz. Herbert/Després, Deliaga/Dickel, Stefan Herbert, Holger Schmidt, Wolfgang Deliaga, Luca Wallow, Joel Després und Markus Dickel trugen sich in die Siegerliste ein. Einen schweren Stand hatte die siebte Mannschaft in der 3. Kreisklasse beim SV Wolfgang. Doch man musste sich erst im Abschlussdoppel mit 7:9 geschlagen geben. Després/Hoffmann, Titze, St./Steinkamp, Stefan Titze, Norbert Krebs, Stephan Meininger (2) und Dirk Steinkamp leisteten hier starke Gegenwehr und hätten sich fast belohnt. Für die Endrunde im Kreispokal der 2. Kreisklasse hat sich die erste Damenmannschaft qualifiziert. Mit 4:2 siegten Natascha Kreutzer, Silke Bohlen und Gundula Brünner beim TV Meerholz. Die zweite Damenmannschaft musste der SG Bruchköbel 2 den Vortritt lassen (1:4). Tanja Griesfeller konnte für ihr Team punkten. In der gleichen Spielwoche war die SG Bruchköbel 2 nochmal zum regulären Verbandsspiel in Langenselbold zu Gast. Boneva/Heuser, Viktoriya Boneva, Tanja Griesfeller und Hacer Özcan hielten die Partie lange offen, ehe sich die Gäste doch mit 6:4 durchsetzen konnten. Eine spannende Begegnung lieferte sich die Jugendmannschaft und der TTC Neuberg in der Kreisliga. Rohbanie, Melody/Wick, Simon Theodor, Melody Rohbanie, Simon Theodor Wick und Roman Wick (2) punkteten zum 5:5. Auch die zweite Schülermannschaft musste in der 2. Kreisklasse beim TTC Neuberg antreten. Hier überzeugte Noah van Klev mit zwei Einzelsiegen, während die Mannschaft leider mit 2:6 verlor. Niclas Leißner (2), Leonie van Klev und Leißner/Nowak zeigten sich im C-Schülerteam von ihrer besten Seite, konnten aber die knappe 4:6 Niederlage in der Kreisliga nicht verhindern.

Gelungener Auftakt für TT-Oberligist

09.09.2018 Aus den beiden Heimspielen zum Saisonauftakt in der Oberliga Hessen konnte die Turngemeinde Langenselbold (TGL) immerhin drei Punkte für ihre Habenseite verbuchen. Sowohl die Partie gegen den TTC Elz als auch das Sonntagsspiel gegen den TTC RW 1921 Biebrich entwickelten sich zu wahren Tischtennis-Krimis. Am Samstag konnten die TGL-Athleten schnell einen 5:1 Vorsprung rausspielen. Waltemode/Schreitz, Prause/Hartmann (13:11 im fünften Satz nach 0:2 Satzrückstand) sowie Christoph Waltemode (3:0 gegen Marvin Jeuck), Richard Prause (3:0 gegen Sebastian Laux) und Andreas Schreitz (3:0 gegen Christian Silea) starteten in den Einzeln famos. Doch die Gegner fanden zurück ins Spiel und konnten auf 4:5 verkürzen. Doch das vordere Paarkreuz und auch Andreas Schreitz konnten im Anschluss ihre guten Leistungen aus dem ersten Durchgang mehr als bestätigen und sorgten wiederum für eine komfortable 8:4 Führung. Thomas Hartmann, André Winkler und Matthias Leißner konnten die Vorlage nicht nutzen, obwohl sie mitunter auf Augenhöhe agierten, so dass am Ende das Schlussdoppel mit Christoph Waltemode und Andreas Schreitz die Entscheidung herbeiführen durfte. Mit einem deutlichen 3:0 Erfolg wurden Sebastan Laux und Jannis Seyffert in die Schranken verwiesen und die TGL-Anhänger konnten schließlich einen 9:7 Heimsieg bejubeln. Am Sonntag gastierte dann mit den Wiesbadenern eine Mannschaft, die zum erweiterten Favoritenkreis auf die Meisterschaft gehören dürfte. Doch auch hier kamen die Gastgeber gut in die Partie und gingen durch Waltemode/Leißner (3:2 gegen Bomsdorf/Stephan), Schreitz/Winkler (3:1 gegen Lilienthal/Gehm), Christoph Waltemode (3:1 gegen Oleksii Rybka) und Andreas Schreitz (3:0 gegen Frank Stephan) schnell mit 4:2 in Führung. Doch das Blatt sollte sich erstmal schnell wenden. Thomas Hartmann (gegen Jens Lilienthal), André Winkler (gegen Niels Felder) und auch Matthias Leißner (gegen Andreas Gehm), der wiederholt für den kurzfristig erkrankten Horst Geyer ins Aufgebot gerückt war, zogen den Kürzeren. Nach der Vier-Satz-Niederlage von Christoph Waltemode gegen den Biebricher Spitzenspieler Matthias Bomsdorf übernahmen die Gäste mit 6:4 die Führung. Richard Prause (3:0 gegen Oleksii Rybka) und Andreas Schreitz (3:0 gegen Jens Lilienthal) konnten egalisieren. Nun schlug die Stunde der beiden Neuzugänge auf Seiten der TGL. Thomas Hartmann (3:1 gegen Frank Stephan) und André Winkler (3.2 gegen Andreas Gehm) brachten den Gastgeber mit 8:6 in Front. Als Matthias Leißner gegen Niels Felder dann mit 2:0 Sätzen führte, schien alles auf den zweiten Sieg in der noch jungen Saison hinzudeuten. Doch im fünften Satz konnte der junge Gästeakteur dem Routinier den Schneid noch abkaufen und auf 7:8 verkürzen. Einen ganz engen Kampf lieferte sich dann das Schlussdoppel: Prause/Hartmann gegen Bomsdorf/Stephan. Nach zweimal 11:13 ging das Spiel am Ende nach vier Sätzen an die Wiesbadener, die sich nach 4 Stunden und 40 Minuten noch einen Punkt sicherten. Natürlich wird die TGL dem einen verlorenen Punkt noch nachtrauern, doch drei Punkte aus zwei Spielen zum Saisonstart in der Oberliga dürfen als gelungener Auftakt bezeichnet werden.

Sechste Herrenmannschaft startet mit zwei Siegen

09.09.2018 Auch die Tischtennis-Teams in den bezirks- und kreisgebundenen Spielklassen der Turngemeinde Langenselbold (TGL) starteten in die aktuelle Spielzeit. Dabei konnte die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga gegen den Nidderauer TTC eine 7:5 Führung nicht über die Ziellinie retten und quittierte noch eine 7:9 Niederlage. Reinmüller/Brückmann, Brunner/Bock, Markus Hahn, Oliver Hahn, René Reinmüller, Thomas Brunner und Stefan Bock punkteten auf Selbolder Seite. In der Auswärtspartie der vierten Herrenmannschaft in der Kreisliga beim TV Bad Orb 2 konnte Björn Hoffmann nur den Ehrenpunkt zum 1:9 erzielen. Zwei erfolgreiche Einsätze hingegen hatte die sechste Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse. Sowohl beim TTA Hesseldorf 2 (9:4) als auch beim TTV Gründau 5 (9:1) triumphierten die TGL-Akteure. Holger Schmidt,Wolfgang Deliaga und Manfred Birkelbach waren in beiden Spielen zusammen jeweils dreimal im Einzel siegreich. Joel Després und Markus Dickel punkteten jeweils zweimal. Luca Wallow, Stefan Herbert sowie die Doppel Herbert/Schmidt, Schmidt/Wallow und Deliaga/Dickel konnten sich ebenfalls in die Siegerliste eintragen. Im Nachbarschaftsduell der 3. Kreisklasse gelang der siebten Mannschaft ein 9:3 Erfolg über den SC Ronneburg 2. Dickel/Krebs, Steinkamp/Nowak, Joel Després (2), Björn Hoffmann (2), Markus Dickel (2) und Norbert Krebs jubelten für die Gründaustädter. Einen gemischten Auftakt erlebten die Damenteams der Turngemeinde, die beide in der 2. Kreisklasse aufschlagen. Die erste Mannschaft siegte mit 7:3 beim Neuling TV Meerholz. Bohlen/Brünner, Natascha Kreutzer, Silke Bohlen, Gundula Brünner (2) und Sabine Kreutzer (2) brachten ihr Team auf die Siegerstraße. Einen schweren Stand hatte die zweite Mannschaft gegen den TTC Bernbach 3.  Die Gäste hinterließen beim 10:0 einen sehr starken Eindruck. Ulla Heuser konnte immerhin einen Satzgewinn verbuchen. Auch die Nachwuchsmannschaften der Selbolder Tischtennisspieler läuteten die Saison 2018/2019 ein. In der Kreisliga trennte sich die Jugendmannschaft mit 5:5 vom TTC Salmünster. Melody Rohbanie, Roman Wick (2) und Luis Runkel (2) siegten für die TGL. Bei den Schülerteams eins und zwei wurden gleich zwei Spiele ausgetragen. Die erste Schülermannschaft konnte die 3:6 Niederlage beim TTC Lieblos mit einem 6:3 Heimsieg gegen die KSG Unterreichenbach wieder ausgleichen. Jankowski/Runkel, Nowak/Leißner, Cora, Lukas Nowak (3), Luis Runkel (2), Anthony Jankowski und Cora Leißner waren erfolgreich. Ähnlich erging es der zweiten Mannschaft in der 2. Kreisklasse. Noah van Klev, Niklas Müller, Jonas Hauptstein und Nils Kämmerer überrollten den TSC Freigericht 2 mit 6:0, waren dann aber dem TTV Gründau mit 2:6 unterlegen. Hier konnten Noah van Klev und Dominic Vitan punkten. Die dritte Schülermannschaft, die in der Kreisliga der Schüler/innen C auf Punktejagd geht, holte ein 5:5 Unentschieden bei der TSG Erlensee. Niclas Leißner (2), Leonie van Klev, Leni Nowak sowie das Doppel Leonie und Luisa van Klev freuten sich über den Punktgewinn.

TT-Oberliga: Auftaktwochenende mit zwei Heimspielen für TGL

02.09.2018 Die Tischtennis-Saison 2018/2019 steht unmittelbar vor der Tür. Mit insgesamt 14 Mannschaften startet die Turngemeinde 1953 Langenselbold e. V. (TGL) in die neue Spielzeit. Neben vier Nachwuchs- und wieder zwei Damenteams stellen die Herren mit acht Mannschaften das größte Kontingent. Mit großer Vorfreude erwartet die erste Herrenmannschaft nach dem Abstieg aus der Regionalliga den Auftakt in der stark besetzten Oberliga Hessen.

Gleich der erste Spieltag bietet mit zwei Heimspielen eine gute Gelegenheit, sich vor eigenem Publikum einen guten Saisonstart zu erspielen. Am Samstag, 08. September kommt der TTC Elz um 19:00 Uhr in die TT-Arena der Käthe-Kollwitz-Schule nach Langenselbold. Die Gäste haben den Klassenerhalt in der Oberliga zuletzt über die Relegation erreicht, gehen aber jetzt nominell stärker zu Werke. Hier möchte die TGL bereits die Weichen für einen positiven Saisonverlauf stellen. Gleich tags darauf kommt mit dem TTC RW 1921 Biebrich (Sonntag, 09. September um 14:00 Uhr) eine Mannschaft, die mit ehemaligen Bundeligaspielern gespickt ist und auf jeden Fall zum Favoritenkreis um die Meisterschaft zählen dürfte. Vor allem die Partien mit den Abwehrspielern Jens Lilienthal und Andreas Gehm versprechen sehenswerte Ballwechsel. Der TGL-Kader konnte nahezu unverändert gehalten werden. Mit Christopher Waltemode und Richard Prause stellen die Gründaustädter auch weiterhin eines der stärksten Spitzenpaarkreuze in der Liga. Andreas Schreitz besetzt unverändert die Position drei und wird dann, wenn Richard Prause verhindert ist, ins Spitzenpaarkreuz rutschen. Horst Geyer, der das Team in der schwierigen Vorsaison als Kapitän navigiert hat, kommt im mittleren Paarkreuz zum Einsatz. Dort war in der Vergangenheit Sascha Röhr gesetzt, der allerdings in der letzten Spielzeit nur selten zur Verfügung stand und sich der TuS Hornau (Bezirksoberliga) angeschlossen hat. Für das hintere Paarkreuz konnten mit Thomas Hartmann (TTC Langen/Hessenliga) und André Winkler (SV Hörstein/Verbandsliga) zwei neue Spieler für das TGL-Dress gewonnen werden. Zudem steht Matthias Leißner an Position sieben zur Verfügung. Aber auch die beiden Selbolder Youngster Liam Dickel und René Reinmüller, die 2017/2018 in der Bezirksliga einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben, gehören zum erweiterten Kader des Oberliga-Teams. Normalerweise spielen in der Oberliga zehn Mannschaften, doch kommende Saison sind sogar elf Teams am Start, so dass die Selbolder eine Partie mehr zu bestreiten haben. Auf jeden Fall möchte man in der Oberliga Fuß fassen und hofft daher auch erstmal auf einen sicheren Platz im Mittelfeld. Die TGL-Verantwortlichen laden alle TT-Interessierten zu den Heimspielen ganz herzlich ein und wünschen schon jetzt spannende Ballwechsel. Übrigens wird bis auf weiteres kein Eintritt erhoben. Für einen kleinen Imbiss und Getränke ist auch wieder gesorgt. Eine Gesamtübersicht der anstehenden Spiele ist auf der Homepage des Vereins unter www.tg-langenselbold.de  nachzulesen.

TT-Teams gehen wieder auf Punktejagd

02.09.2018 Neben der ersten Herrenmannschaft, die nun in der Oberliga Hessen aufschlägt, starten auch die Teams der bezirks- und kreisgebundenen Spielklassen in die Saison 2018/2019. Die zweite Herrenmannschaft möchte ihren sechsten Platz aus der Vorsaison in der Bezirksoberliga gerne wiederholen. Für die Routiniers Rainer Kruschel und Christian Erb spielen nun die Youngster Liam Dickel und René Reinmüller in der ausgeglichen besetzten Mannschaft. Beide haben sich gute Noten in der Bezirksliga verdient und sind deshalb nach vorne gerutscht. Am Freitag, 07. September (20:30 Uhr) kommt der Nidderauer TTC als rste Hürde nach Langenselbold. Spielfrei hat die dritte Mannschaft am ersten Spieltag. Sie hat ihr erstes Kräftemessen in der Bezirksklasse dann am zweiten Spieltag. Für die vierte Mannschaft geht es zur zweiten Mannschaft des TV Bad Orb in der Kreisliga. Hier sind mit Adrian Nitsch und Ivailo Schnaitter zwei Spieler aus der jungen Garde im Aufgebot, die dem Team zu einem sicheren Mittelfeldplatz verhelfen sollen. Während die fünfte Mannschaft, die nach dem Aufstieg nun in der 1. Kreisklasse aufschlägt, erst am zweiten Spieltag ins Geschehen eingreifen wird, darf die sechste Mannschaft in der 2. Kreisklasse gleich zweimal antreten. Das Team von Wolfgang Deliaga hofft auf einen erfolgreichen Beginn, damit möglichst frühzeitig der Klassenerhalt gesichert werden kann. In der 3. Kreisklasse spielen die Mannschaften sieben und acht der TGL. Die Mannschaftsführer Björn Hoffmann und Gerhard Schwarz haben den Luxus, dass ein Abstieg nicht möglich ist. Deshalb steht hier vor allem der Spaß am TT-Sport im Vordergrund. In einer Spielklasse angekommen sind beide Damenteams der Selbolder. Denn nach dem Abstieg geht auch die erste Damenmannschaft in der 2. Kreisklasse an den Start und wird sich u. a. auch mit der zweiten Mannschaft sportlich messen. Das Team von Silke Bohlen reist am Samstag, 08. September zum TV Meerholz. Bereits am Freitagabend empfängt die zweite Mannschaft den TTC Bernbach 3. Die erste Mannschaft wird zukünftig von Natascha Kreutzer verstärkt, die mit Beginn der neuen Saison zur TGL gewechselt ist. Auf dem Spielbogen ist auch Sabine Kreutzer, die Mutter von Natascha, einsatzbereit und wird überwiegend für die zweite Mannschaft den Schläger schwingen. Die Nachwuchsteams der TGL sind ausschließlich auf Kreisebene unterwegs. Die Jugendmannschaft geht in der Kreisliga auf Punktejagd. Hier bilden die Geschwister Rohbanie und Wick das personelle Grundgerüst. Ebenfalls in der Kreisliga wird die erste Schülermannschaft aufschlagen. Hier sind Anthony Jankowski, Luis Runkel, Lukas Nowak und Cora Leißner gefordert. In der zweiten Schülermannschaft sollen auch einige Neueinsteiger zum Einsatz kommen. Sie dürfen sich in der 2. Kreisklasse ihre ersten Sporen verdienen. Die dritte Schülermannschaft geht unverändert in ihre zweite Saison. Luisa van Klev, Leonie van Klev, Niclas Leißner, Leni Nowak und Neuling David Vonbirn spielen jetzt in der Kreisliga.

TG Langenselbold

Veranstaltungsinfos

Sa./So. 08./09.12.2018  
Kreispokalendrunde Damen
 
und Herren in Lanzingen
 
Sa./So.   12./13.01.2019  
KMM/BMM Senioren
in Langenselbold
 
 

 

Bildergalerie

img-20170903-wa0012.jpg

Navigationspfad

Spielplan 1. Mannschaft


Oberliga Hessen

Saison 2018/2019

 
Tag       Datum       Uhrzeit        Gegner
             
So.   28.10.2018
  14:00
  gegen TV 1880 Dreieichenhain
So.   11.11.2018
  14:00
  gegen NSC Watzenborn-Steinberg
Sa.   17.11.2018
  14:00
  beim TuS 1884 Kriftel
So.   25.11.2018   14:00   gegen Gießener SV
Sa.   01.12.2018   19:00   gegen TTC OE Bad Homburg 2

 

 

Spiellokal

TT-Arena der TGL

Käthe-Kollwitz-Schule
Ringstraße 55
63505 Langenselbold
Copyright © 2018 TG-Langenselbold. Template designed by olwebdesign.