Presseberichte 2018/19

TGL mit einem Auswärtspunkt

17.03.2019 Mit nur einem Punkt aus dem Auswärtsauftritt beim NSC Watzenborn-Steinberg musste sich Selbolds Regionalligateam am Wochenende begnügen. Ohne ihre etatmäßige Nummer zwei, Richard Prause, der geplant abwesend war, und den schon seit längerer Zeit verletzungsbeding fehlenden Horst Geyer musste die Mannschaft um Matthias Leißner jedoch mit dem einen Punkt zufrieden sein. Neben dem Mannschaftsführer selbst kam noch Bodo Kribben zum Einsatz, der eigentlich auf Kreisebene für die vierte Mannschaft aufschlägt. Aus den Eröffnungsdoppeln konnten nur Waltemode/Schreitz ihre Partie erfolgreich gestalten (3:0 gegen Hartmann/Harnisch). Gleich nach den Doppeln lieferte sich das vordere Paarkreuz einen ganz engen Kampf. In beiden Fällen hatten die TGL-Athleten Christoph Waltemode (3:2 gegen Florian Müller) und Andreas Schreitz (3:2 gegen Fabian Moritz) die Nase knapp vorn. Die Niederlage von André Winkler (1:3 gegen Jan Hartmann) konnte Thomas Hartmann schnell egalisieren (3:2 gegen Stefan Harnisch). Doch das hintere Paarkreuz mit Matthias Leißner (1:3 gegen Dennis Grötzsch) und Bodo Kribben (0:3 gegen Jakob Armbrüster) musste sich geschlagen geben, so dass die Gastgeber den ersten Durchgang mit einer 5:4 Führung beenden konnten. Der Beginn des zweiten Durchgangs wirkte wie eine Kopie des ersten, denn wieder konnten Christoph Waltemode (3:2 gegen Fabian Müller) und Andreas Schreitz (3:2 Florian Müller) beide Spiele im Entscheidungssatz für die TGL verbuchen. Thomas Hartmann, der sich an diesem Abend in sehr guter Verfassung präsentierte, ließ ein 3:0 Sieg über Jan Hartmann folgen, während André Winkler gegen Stefan Harnisch mit 1:3 Sätzen den Kürzeren zog. Nach den Niederlagen von Matthias Leißner (0:3 gegen Jakob Armbrüster) und Bodo Kribben war aus der zwischenzeitlichen 7:5 Führung für die TGL auf einmal ein 7:8 Rückstand geworden. Christoph Waltemode und Andreas Schreitz konnten mit ihrem 3:1 Sieg über Fabian Moritz und Jakob Armbrüster jedoch einen Punkt mit dem 8:8 Unentschieden über die Ziellinie retten. Da die TGL sowohl mit den Entscheidungen ganz oben als auch ganz unten nichts zu tun haben wird, schmerzt der Punktverlust am Ende nicht allzu sehr.

 Spannung pur bei den TGL-Herrenteams

17.03.2019 Einige der Tischtennis-Herrenmannschaften der Turngemeinde Langenselbold (TGL) hatten am vergangenen Spieltag Einsätze mit Überlänge. Neben der ersten Mannschaft mussten auch die Teams zwei bis vier ins Abschlussdoppel, um die Spielentscheidung zu erzwingen. Die zweite Mannschaft konnte in der Bezirksoberliga nach über vier Stunden Spielzeit beim TTC Assenheim noch einen Punkt ergattern. Neben den vier Punkten aus den Doppeln durch Dickel, L./Reinmüller (2), Hahn, M./Hahn, O. und Erb/Bock konnten noch Markus Hahn, Oliver Hahn, Christian Erb sowie Stefan Bock im Einzel punkten. Einen Tag später reichte es im Bezirkspokal-Viertelfinale gegen den TSV Butzbach nicht für´s Weiterkommen. Markus Hahn und Oliver Hahn (2) waren nur im Einzel beim 3:4 erfolgreich. In der Bezirksklasse benötigte die dritte Herrenmannschaft gegen die TG Dörnigheim „nur“ dreieinhalb Stunden für den Punktgewinn zum 8:8. Kruschel/Erb (2), Rainer Kruschel (2), Christian Erb (2), Robin Schwarz und Manfred Birkelbach konnten sich über ihre Spielgewinne freuen. Mit dem Schlussdoppel die Partie noch 9:7 gewonnen. Das gelang der vierten Mannschaft in der Kreisliga, ausgerechnet gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, den TV Lützelhausen 3. Schwarz/Nitsch (2), Stein-Struck/Birkelbach, Robin Schwarz, Björn Hoffmann, Christopher Stein-Struck (2) und Adrian Nitsch (2) hatten Grund zum Feiern. Mit 6:9 musste sich die fünfte Mannschaft dem wesentlich besser platzierten TC Ulmbach 2 in der 1. Kreisklasse geschlagen geben. Urban/Dickel, Stefan Herbert, Claus Neumann, Jürgen Urban (2) und Markus Dickel holten die Zähler für Selbold. Ein deutliches Zeichen setzte die sechste Mannschaft gegen den TTC Bernbach 3 in der 2. Kreisklasse. Schäfer/Wallow, Deliaga/Hoffmann, Seifert/Troiano sowie Wolfgang Deliaga, Konrad Schäfer, Luca Wallow, Helmut Seifert, Björn Hoffmann und Nico Troiano überzeugten beim 9:2 Erfolg. Im Spiel der achten Mannschaft gegen den Nidderauer TTC 5 in der 3. Kreisklasse verdiente sich Nico Troiano Bestnoten. Er war mit zwei Einzelsiegen erfolgreichster Akteur beim 2:9 am Donnerstagabend. Einen Höhenflug hat die erste Damenmannschaft in der Rückrunde hingelegt und sich bis auf den dritten Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse vorgespielt. Am Wochenende kam ein weiterer Sieg hinzu. Gegen den TTC Lanzingen 3 stand am Ende ein 9:1 Erfolg in den Büchern. Kreutzer/Boneva, Natascha Kreutzer (3), Silke Bohlen, Cora Leißner (2) und Viktoriya Boneva (2) hatten die Partie stets im Griff. Einen überraschenden Punktgewinn holte die zweite Damenmannschaft in der gleichen Spielklasse beim TV Meerholz. Tanja Dickel (2), Hacer Özcan und Susanne Wannek (2) erkämpften sich ein 5:5 Unentschieden.

 Nachwuchsteams weiter ohne Konkurrenz

17.03.2019 Auch an diesem Spieltag konnten alle Tischtennis-Nachwuchsmannschaften ausnahmslos Siege einfahren. Die erste Jugendmannschaft besiegte den TV Lützelhausen in der Kreisliga mit 6:2. Wick, R./Rohbanie, Marvin, Melody Rohbanie, Roman Wick (2), Marvin Rohbanie und Max Linus Emmerich zeigten sich von ihrer besten Seite. Max Linus Emmerich, Dajan Schmidtmann, Julia Crespo Vidal und Alexander Predojevic machten in der 2. Kreisklasse gegen die TG Mittel-Gründau kurzen Prozess und schickten die Gäste mit 6:0 nach Hause. Auch die Schülerteams waren nicht zu stoppen. In der Kreisliga siegte die erste Schülermannschaft mit 6:1 gegen den Nidderauer TTC. Runkel/Jankowski, Luis Runkel (2), Anthony Jankowski, Lukas Nowak und Cora Leißner punkteten am Tisch. Obwohl nicht in Bestbesetzung angetreten, überzeugte die zweite Schülermannschaft bei der TTG Biebergemünd in der 2. Kreisklasse. Durch die Siege von Leißner, N./Hauptstein, van Klev/van Klev, Niclas Leißner, Jonas Hauptstein, Luisa van Klev und Leonie van Klev triumphierte die Mannschaft mit 6:2. Auf wenig Gegenwehr traf die dritte Schülermannschaft in der Kreisliga der C-Schüler beim TV Bad Orb. Van Klev/van Klev, Niclas Leißner (3), Leonie van Klev (2), Luisa van Klev (2) und David Vonbirn (2) waren beim 10:0 nicht zu schlagen.

TT-Nachwuchsteams eine Klasse für sich

10.03.2018 Sämtliche Nachwuchsteams der Tischtennisabteilung der Turngemeinde Langenselbold (TGL) belegen zurzeit vordere Plätze in ihren Ligen. Die intensive Nachwuchsarbeit macht sich nun auch in den Ergebnissen bemerkbar und die Kids haben zudem noch jede Menge Spaß dabei. Die erste Jugendmannschaft hatte am Wochenende den TTC Lanzingen in der Kreisliga beim 6:1 jederzeit im Griff. Neben den Doppeln Rohbanie, Melody/Wick, Simon Theodor und Wick, Roman/Rohbanie, Marvin konnten Melody Rohbanie (2), Roman Wick und Simon Theodor Wick in den Einzeln punkten. Die zur Rückrunde neu gemeldete zweite Jugendmannschaft konnte den TV Großkrotzenburg in der 2. Kreisklasse sogar mit 6:0 nach Hause schicken. Max Linus Emmerich, Dajan Schmidtmann, Niklas Müller und Alexander Predojevic waren in allen Belangen überlegen. Das Kreisligateam der Schüler feierte einen 6:2 Erfolg beim TV Meerholz. Luis Runkel und Anthony Jankowski waren nicht zu schlagen. Beide gewannen ihr Doppel und steuerten jeweils zwei Einzelpunkte bei. Auch Lukas Nowak war im Einzel noch siegreich. Das zweite Schülerteam überrollte den TV Meerholz 3 in der 2. Kreisklasse mit 6:1. Noah van Klev (2), Nils Kämmerer, Dominic Vitan sowie die Doppel van Klev/Kämmerer und Bretz/Vitan konnten sich in die Siegerliste eintragen. Kein einziges Spiel gab die dritte Schülermannschaft in der Kreisliga der C-Schüler bei der SG Bruchköbel ab. Cora Leißner, Niclas Leißner, Luisa van Klev und Leonie van Klev gewannen beide Doppel und alle Spieler jeweils zwei Einzel zum 10:0 Erfolg. Ihren ersten Saisonsieg konnte die achte Herrenmannschaft in der 3. Kreisklasse gegen den TV Meerholz 3 einfahren. Troiano/Schadt, Wannek/Reinbott, Nico Troiano (2), Werner Schadt, Johannes Macht, Peter Wannek, Gerhard Schwarz und Martin Reinbott triumphierten mit 9:4. In der 1. Kreisklasse konnte sich die fünfte Mannschaft gegen den TV Oberrodenbach 2 leider nicht belohnen. Denn trotz guter Leistung ging die Partie am Ende mit 6:9 verloren. Bis dahin punkteten Herbert/Graupner, Deliaga/Dickel, Stefan Herbert, Andreas Graupner und Jürgen Urban (2). Auch die beiden Herrenteams auf Bezirksebene waren im Einsatz. Dabei hatte die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse beim TV Wächtersbach leichtes Spiel, da die Gastgeber nur vier Spieler aufbieten konnten. Kruschel/Bock, Titze, D./Stein-Struck, Rainer Kruschel (2), Stefan Bock, Steffen Binzel, Daniel Titze, Adrian Nitsch und Christopher Stein-Struck hatten beim 9:1 keine Probleme. Einen vermeidbaren Punktverlust musste die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten TTV Gründau hinnehmen. Es mussten kurzfristig drei Stammspieler ersetzt werden. Leißner/Kruschel, Matthias Leißner (2), Oliver Hahn, Rainer Kruschel (2), Stefan Bock und das Doppel Hahn, M./Hahn, O. sicherten wenigstens noch das 8:8 Unentschieden.

Erster Sieg für Bezirksoberligist in der Rückrunde

24.02.2019 Mit einem ganz wichtigen Heimsieg konnte sich die zweite Tischtennis-Herrenmannschaft der Turngemeinde Langenselbold etwas Luft im hinteren Mittelfeld der Bezirksoberliga verschaffen. Der 9:5 Erfolg über den TSV Butzbach hält zumindest die Konkurrenten auf den Abstiegsrängen auf Distanz und auf den Relegationsplatz (Platz zehn) hat das Team nach Pluspunkten vier Punkte Vorsprung. Leißner/Hahn, O., Brunner/Bock, Matthias Leißner, Markus Hahn (2), Oliver Hahn, Thomas Brunner und Stefan Bock (2) holten die Zähler für die Gastgeber. Überhaupt keine Mühe hatte die dritte Herrenmannschaft beim TSC Freigericht 2 in der Bezirksklasse. Rainer Kruschel, Christian Erb, Steffen Binzel, Matthias Brückmann, Pascal Silvestri und Adrian Nitsch ließen keinen Spielverlust zu und gewannen deutlich mit 9:0. In der Kreisliga bleibt die vierte Mannschaft knapp vor den Abstiegsplätzen hängen. Beim TTC Schöneck 2 zog sich das Team mit 5:9 noch achtbar aus der Affäre. Nitsch/Troiano, Christopher Stein-Struck (2), Adrian Nitsch und Stefan Herbert punkteten für die Gäste. Ungeachtet ihrer Tabellenposition als Vorletzter in der 1. Kreisklasse trat die fünfte Mannschaft beim Tabellensechsten TTG Topspin Hanau 2 sehr selbstbewusst auf und verlor erst im Schlussdoppel noch mit 7:9. Morbitzer/Schmidt, Alexander Morbitzer, Holger Schmidt (2), Stefan Herbert, Claus Neumann und Jürgen Urban waren erfolgreich am Tisch. Nichts zu holen gab es hingegen für die sechste Mannschaft beim TTC Lanzingen 3 in der 2. Kreisklasse. Dreimal kamen die TGL-Akteure in den Entscheidungssatz, konnten aber nicht punkten, so dass am Ende eine 0:9 Niederlage zu Buche stand. Eine spielerisch sehr ausgeglichene Gruppe hat die siebte Mannschaft in der Rückrunde der 3. Kreisklasse erwischt. Gegen den TTV Somborn 2 waren die Selbolder aber hellwach und kamen durch die Siege von Hoffmann/Troiano, Björn Hoffmann (2), Stephan Meininger (2), Stefan Titze (2), Nico Troiano und Frank Heuser zu einem 9:4 Mannschaftserfolg. Die beiden Damenteams der TGL waren beide in der 2. Kreisklasse im Einsatz. Dabei geriet die zweite Mannschaft gegen die TTG Biebergemünd 3 mit 1:9 unter die Räder. Lediglich Viktoriya Boneva gelang ein Einzelsieg. Die erste Damenmannschaft schaffte beim Tabellenersten TTC Bernbach 3 eine kleine Sensation. In Bestbesetzung angetreten überraschten sie die Freigerichter gehörig und entführten beim 8:2 Sieg gleich beide Punkte. Rohbanie/Kreutzer, Melody Rohbanie (3), Natascha Kreutzer (2) und Silke Bohlen (2) waren die Matchwinner. Die Nachwuchsteams hatten aufgrund der parallel stattfindenden Endranglisten auf Kreisebene spielfrei. Zwei TGL-Spieler waren in den Schülerkonkurrenzen im Einsatz. Im Wettbewerb der Schüler A verpasste Roman Wick die Podestplätze denkbar knapp und kam am Ende auf den vierten Rang. Er belohnte seine gute Leistung jedoch mit der direkten Qualifikation für die Bezirksvorrangliste. Marvin Rohbanie schloss die Endrangliste auf Kreisebene mit dem zehnten Platz ab.eite Mannschaft gegen die TTG Biebergemünd 3 mit 1:9 unter die Räder. Lediglich Viktoriya Boneva gelang ein Einzelsieg. Die erste Damenmannschaft schaffte beim Tabellenersten TTC Bernbach 3 eine kleine Sensation. In Bestbesetzung angetreten überraschten sie die Freigerichter gehörig und entführten beim 8:2 Sieg gleich beide Punkte. Rohbanie/Kreutzer, Melody Rohbanie (3), Natascha Kreutzer (2) und Silke Bohlen (2) waren die Matchwinner. Die Nachwuchsteams hatten aufgrund der parallel stattfindenden Endranglisten auf Kreisebene spielfrei. Zwei TGL-Spieler waren in den Schülerkonkurrenzen im Einsatz. Im Wettbewerb der Schüler A verpasste Roman Wick die Podestplätze denkbar knapp und kam am Ende auf den vierten Rang. Er belohnte seine gute Leistung jedoch mit der direkten Qualifikation für die Bezirksvorrangliste. Marvin Rohbanie schloss die Endrangliste auf Kreisebene mit dem zehnten Platz ab.

TGL lässt Punkte liegen

17.02.2019 Mit zwei Begegnungen hatte das Oberliga-Team der TGL am Wochenende ein volles Programm vor der Brust. Beim Tabellenvorletzten Tischtennisclub Elz standen die Zeichen bis zum 7:4 Zwischenstand lange Zeit auf Sieg. Waltemode/Leißner (3:2 gegen Jeuck/Knossalla) und Prause/Hartmann (3:1 gegen Frackowiak/Seyffert, Kay) hatten die Selbolder in Führung gebracht. Schreitz/Winkler (2:3 gegen Laux/Seyffert, Jannis) zogen zwar den Kürzeren, aber Richard Prause (3:0 gegen Marvin Jeuck), Christoph Waltemode (3:0 gegen Thomas Knossalla) und Thomas Hartmann (3:2 gegen Piotr Frackowiak) erhöhten auf 5:1 für die Gäste. Nach den Niederlagen von Andreas Schreitz (2:3 gegen Sebastian Laux), Matthias Leißner (0:3 gegen Jannis Seyffert) und André Winkler (0:3 gegen Kay Seyffert) kamen die Mittelhessen jedoch schnell auf 4:5 heran. Dann schlug das Spitzenpaarkreuz der Selbolder wieder zu: Christoph Waltemode (3:0 gegen Marvin Jeuck) und Richard Prause (3:0 gegen Thomas Knossalla) ließen die TGL vom Sieg träumen. Doch die 7:4 Führung bröckelte von Spiel zu Spiel. Nach der Niederlage von Andreas Schreitz (1:3 gegen Frackowiak) blieb auch Thomas Hartmann gegen Sebastian Laux (0:3) auf der Strecke. Da sowohl André Winkler (2:3 gegen Jannis Seyffert) als auch Matthias Leißner (0:3 gegen Kay Seyffert) ihre Spiele abgaben, musste das Schlussdoppel Prause/Hartmann beim Stand von 8:7 für die Gastgeber gegen Marvin Jeuck und Thomas Knossalla zum finalen Showdown auflaufen. Nach über vier Stunden und trotz einem 1:2 Satzrückstand konnten die beiden TGL-Akteure wenigstens noch einen Punkt mit dem 8:8 Unentschieden retten. Das man am Sonntag gegen den Tabellenzweiten TV Braunfels einen Punkt holen würde, hätte man vor der Partei sicherlich nicht unbedingt erwarten können. Zumal beide Eröffnungsdoppel an die Gäste gingen. Prause/Hartmann (2:3 gegen Mengel/Pitsch) und Waltemode/Leißner (0:3 gegen Gao/Lattermann) mussten Federn lassen. Dafür hatten Schreitz/Winkler das Gäste-Doppel Dworschak/Ferber mit 3:0 Sätzen im Griff. Christoph Waltemode konnte den ehemaligen TGL-Spieler Michael Mengel in vier Sätzen in Schach halten. Richard Prause (3:0 gegen Xiaojun Gao), Andreas Schreitz (3:0 gegen Fritz Lattermann) und Thomas Hartmann (3:1 gegen Kai Dworschak) erspielten sogar eine 5:2 Führung. Im hinteren Paarkreuz kam die TGL leider nicht zum Zug, denn sowohl André Winkler (1:3 gegen Timo Ferber) als auch Matthias Leißner (0:3 gegen Gregor Pitsch) kassierten Niederlagen. Doch auch im zweiten Durchgang konnte sich der TGL-Tross wieder auf sein Spitzenpaarkreuz verlassen. Christoph Waltemode besiegte Xiaojun Gao in vier Sätzen. Auch Richard Prause ging nach vier Sätzen gegen Michael Mengel als Sieger vom Tisch. Als Andreas Schreitz mit seinem Erfolg über Kai Dworschak sogar auf 8:4 erhöhte, da hatte die Mehrzahl der Zuschauer den Heimsieg gedanklich schon eingetütet. Dieser eine Punkt wollte jedoch nicht gelingen. Thomas Hartmann (0:3 gegen Fritz Lattermann), André Winkler (1:3 gegen Gregor Pitsch) und Matthias Leißner (1:3 gegen Timo Ferber) konnten die Zuschauer nicht erlösen. Das Schlussdoppel Prause/Hartmann hätte es richten sollen. Doch beide mussten dem Mammut-Programm mit zwei Vier-Stunden-Spielen in zwei Tagen wohl Tribut zollen, denn das Doppel Gao/Lattermann setzte sich deutlich in drei Sätzen durch und ergatterte damit noch ein 8:8 Unentschieden. Am Ende ist das Team mit der Ausbeute sicherlich nicht unzufrieden, auch weil einige Spieler nicht hundertprozentig fit in das Wochenende gingen, doch aufgrund der Spielverläufe wären natürlich auch zwei Siege drin gewesen.

 Damenteams mit zwei Siegen

17.02.2019 Einen erfolgreichen Spieltag gab es für die Damenteams der Tischtennisabteilung der Turngemeinde Langenselbold (TGL) in der 2. Kreisklasse. Bereits unter der Woche behauptete sich die zweite Damenmannschaft bei der SG Bruchköbel 2 mit 6:4 und landete damit ihren ersten Saisonsieg. Neben dem Doppel Boneva/Dickel überzeugten die Spielerinnen Melanie Walter, Tanja Dickel und Viktoriya Boneva, die gleich dreimal im Einzel erfolgreich war. Am Wochenende legte dann die erste Mannschaft gegen die KSG Unterreichenbach 2 nach und hatte die Gäste beim 9:1 stets im Griff. Kreutzer/Boneva, Rohbanie/Bohlen, Melody Rohbanie (2), Natascha Kreutzer, Silke Bohlen (2) und Viktoriya Boneva (2) waren nicht zu bremsen. Die erste Jugendmannschaft der TGL war in der Kreisliga gleich zweimal gefragt. Sie konnte sowohl gegen den TV Roßdorf 2 (6:2) als auch gegen den TTC Neuberg (6:4) Siege einfahren. Erfolgreichster Spieler war Roman Wick, der in beiden Partien alle vier Einzelspiele für sich entscheiden konnte. Aber auch sein Bruder Simon Theodor, Melody und Marvin Rohbanie konnten sich in die Siegerliste eintragen. In der Kreisliga der Schüler kassierte die erste Schülermannschaft eine 2:6 Pleite gegen den TTC Lieblos. Beide Zähler holte Luis Runkel in seinen Einzeln. Die zweite Schülermannschaft hat sich mit einem 6:2 Sieg beim TTC Lanzingen auf den zweiten Platz in der 2. Kreisklasse vorgespielt. Van Klev/Müller, Noah van Klev (2), Niklas Müller (2) und Dominic Vitan punkteten für die TGL. In der Kreisliga der C-Schüler mussten sich Niclas Leißner, Leonie van Klev und David Vonbirn der TSG Erlensee mit 4:6 geschlagen geben. Nur einen Punkt holte die zweite Herrenmannschaft gegen den TTC Bad Nauheim/Steinfurth in der Bezirksoberliga. Dickel/Kruschel, Liam Dickel (2), Oliver Hahn, Thomas Brunner, Rainer Kruschel und Stefan Bock (2) waren die Punktesammler zum 8:8 Unentschieden. Da agierte die dritte Mannschaft beim TV Windecken in der Bezirksklasse wesentlich souveräner und kam durch Kruschel/Erb, Rainer Kruschel (2), Christian Erb (2), Steffen Binzel (2), Matthias Brückmann und Daniel Titze zu einem ungefährdeten 9:3 Auswärtssieg. Ein Kunststück gelang der fünften Mannschaft in der 1. Kreisklasse beim Tabellenzweiten TG Dörnigheim 2. Kein Doppel gewonnen – trotzdem ein Punkt mitgenommen. Beim 8:8 hatten Alexander Morbitzer, Manfred Birkelbach (2), Holger Schmidt, Stefan Herbert (2), Claus Neumann und Jürgen Urban in den Einzeln die Nase vorn. Im Gegensatz dazu legte die sechste Mannschaft den Grundstein für den deutlichen 9:2 Erfolg gegen die TSG Erlensee 4 in der 2. Kreisklasse bereits in den Eingangsdoppeln. Graupner/Seifert, Urban/Dickel, M. und Wallow/Wannek, T. brachten die TGL schnell mit 3:0 in Führung. Den Rest besorgten Andreas Graupner, Jürgen Urban, Luca Wallow, Helmut Seifert, Tim Wannek und Markus Dickel. In der 3. Kreisklasse Gr. 2 begann die siebte Mannschaft gegen den TTC Schöneck 4 sehr vielversprechend und ging durch Després/Hoffmann und Titze, St./Troiano in Führung. Danach gewann nur noch Stefan Titze sein Einzelspiel, so dass die Schönecker am Ende 9:3 vorne lagen. Für die achte Mannschaft war gegen den SC Ronneburg 2 in der 3. Kreisklasse Gr. 3 eigentlich mehr drin gewesen. Troiano/Schadt, Nico Troiano, Johannes Macht und Peter Wannek punkteten beim 4:9.

TGL-Team fährt Sieg in Gießen ein

10.02.2019 Tischtennis-Oberligist TG Langenselbold (TGL) kehrte am Wochenende in die Siegerspur zurück und hielt den Gießener SV mit 9:4 in Schach. Für den noch an einer Verletzung laborierenden Horst Geyer rückte Matthias Leißner wieder ins Aufgebot. Er stellte mit Spitzenspieler Christoph Waltemode das zweite Doppel und musste gleich im Eröffnungsmatch gegen Zhu/Limbach über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. Die Selbolder unterlagen denkbar knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz. Prause/Hartmann egalisierten, ebenfalls im Entscheidungssatz (11:7 gegen Güll/Linnenkohl), und Schreitz/Winkler siegten deutlich mit 3:0 Sätzen gegen Preuss/Buchenau. Die 2:1 Führung währte nicht lange, denn Richard Prause zog gegen Xiaoyong Zhu den Kürzeren. Doch postwendend triumphierte Christoph Waltemode gegen Christian Güll. Auch Thomas Hartmann (3:2 gegen Jan Limbach) und Andreas Schreitz (3:0 gegen Samuel Preuss) punkteten für die Gäste. Eine ganz enge Partie lieferten sich dann Matthias Leißner und Abwehrstratege Dieter Buchenau. Leißner kämpfte sich nach 0:2 Satzrückstand zurück in die Partie, musste den Wetterauer jedoch im fünften Satz davonziehen lassen. In guter Verfassung präsentierte sich auch André Winkler, der dem Youngster Johannes Linnenkohl den Schneid abkaufte und die TGL mit 6:3 in Front schoss. Der gut aufgelegte Christoph Waltemode erhöhte gegen Xiaoyong Zhu noch auf 7:3, ehe sich Richard Prause an Christian Güll die Zähne ausbiss. Den 7:4 Vorsprung wollte das TGL-Team nun aber unbedingt nutzen und so spielten auch die beiden Akteure auf Selbolder Seite. Andreas Schreitz brauchte vier Sätze gegen Jan Limbach und Thomas Hartmann fünf gegen Samuel Preuss, dann stand der 9:4 Erfolg fest und die TGL weiß wieder, was „Siegen“ heißt. Mannschaftskapitän Matthias Leißner konnte sowohl mit der mannschaftlichen als auch der eigenen Leistung durchaus zufrieden sein.

 BOL-Herrenteam noch ohne Erfolgserlebnis in der Rückrunde

10.02.2019 Weiterhin ohne Punktgewinn in der laufenden Rückrunde bleibt die zweite Tischtennis-Herrenmannschaft der Turngemeinde Langenselbold in der Bezirksoberliga. Auch beim Tabellennachbarn TV Okarben reichte es nicht zum Punktgewinn. Leißner/Hahn, O., Brunner/Bock sowie Matthias Leißner, Oliver Hahn, Thomas Brunner und Rainer Kruschel (2) konnten die 7:9 Niederlage nicht abwenden. Nun wird die Luft nach unten langsam dünn, so dass dringend Pluspunkte benötigt werden, wenn man nicht bis zum letzten Spieltag zittern möchte. Mit einem 8:8 Unentschieden trennte sich die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse von der KG Wittgenborn. Kruschel/Erb (2), Binzel, St./Brückmann sowie Christian Erb, Steffen Binzel, Matthias Brückmann und Robin Schwarz (2) waren erfolgreich. Wenig zu holen gab es stattdessen für die vierte Mannschaft in der Kreisliga beim TSV Klein-Auheim. Man konnte zwar insgesamt sechsmal den Entscheidungssatz erzwingen, doch lediglich Andreas Graupner gelang ein Spielgewinn zum 1:9. Spannung pur gab es dann wieder in der Partie der fünften Herrenmannschaft in der 1. Kreisklasse bei der SG Bruchköbel 3. Birkelbach/Urban, Morbitzer/Schmidt, Alexander Morbitzer (2), Manfred Birkelbach, Holger Schmidt, Stefan Herbert und Jürgen Urban erreichten ein 8:8 Unentschieden. In der 2. Kreisklasse musste die sechste Mannschaft beim Tabellenführer TTC Salmünster 6 antreten. Das Team verkaufte sich noch gut und kam durch Graupner/Seifert, Andreas Graupner und Markus Dickel immerhin auf drei Zähler (3:9). Über einen 9:5 Auswärtssieg konnte sich die siebte Mannschaft freuen. Sie gewann in der 3. Kreisklasse beim TSV Niederissigheim 2. Després/Hoffmann, Björn Hoffmann (2), Norbert Krebs, Stephan Meininger (2), Stefan Titze (2) und Nico Troiano konnten sich in die Siegerliste eintragen. Nico Troiano war dann auch für die achte Mannschaft in der Parallelgruppe der 3. Kreisklasse im Einsatz. Zwei Einzelsiege und ein Doppelsieg mit Luis Runkel konnte er verbuchen. An der 3:9 Niederlage bei der TTG Biebergemünd 5 konnte er jedoch nichts ändern. Mit Verletzungs- und Krankheitsausfällen hatten die Damenteams am Wochenende in der 2. Kreisklasse zu kämpfen. Die erste Mannschaft kam beim TC Ulmbach mit 2:8 unter die Räder. Silke Bohlen gelangen hier zwei Einzelsiege. In der Partie der zweiten Mannschaft gegen den TV Hailer kam Viktoriya Boneva zu zwei Erfolgen im Einzel. Auch Tanja Dickel steuerte einen Sieg beim 3:7 bei.

 TGL-Nachwuchs mit deutlichen Siegen

10.02.2019 Unverändert positiv lesen sich derzeit die Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften der Tischtennisabteilung der TGL. Mit einem 6:2 Erfolg kehrte die erste Jugendmannschaft von ihrer Auswärtspartie in der Kreisliga beim TTC Lieblos 2 zurück. Rohbanie, Melody/Wick, Roman, Melody Rohbanie (2), Roman Wick (2) und Simon Theodor Wick überzeugten am Tisch. In gleicher Höhe war die zweite Jugendmannschaft in der 2. Kreisklasse beim TSV Höchst erfolgreich. Hier waren Emmerich/Schmidtmann, Max Linus Emmerich (2), Dajan Schmidtmann (2) und Julia Crespo Vidal die Punktesammler. Noch einen Tick souveräner agierten die Schülerteams. Rohbanie, Melody/Rohbanie, Marvin, Runkel/Leißner, Cora sowie Melody Rohbanie (2), Marvin Rohbanie und Cora Leißner siegten mit 6:1 beim TTC Salmünster 2 in der Kreisliga. Auch die zweite Schülermannschaft feierte einen 6:1 Erfolg. Gegen den TSC Freigericht 2 in der 2. Kreisklasse holten van Klev, Noah/Kämmerer, Noah van Klev (2), Niklas Müller, Janik Bretz und Nils Kämmerer die Zähler für die TGL. Im Kreisliga-Duell der C-Schüler fehlte dem dritten Schülerteam leider das Quäntchen Glück beim TTC Salmünster. Leißner, Niclas/Vonbirn, Luisa van Klev (2) und David Vonbirn konnten die knappe 4:6 Niederlage nicht verhindern.

TG Langenselbold

Veranstaltungsinfos

Fr.   17.05.2019  
Sportlerehrung Stadt Lgs.  
       
Sa./So   25./26.05.2019  
KVR/KZR/KER Damen/Herren
Ausrichter: TGL
 
Sa.  

15.06.2019 ab 10:00

TGL-Vereinsmeisterschaften
Damen/Herren
 
Mo.   17.06.2019 ab 19:30 
TGL-Mitgliederversammlung
TGL-Spielersitzung
 
 Sa./So.   24./25.08.2019  
 MKK-Nachuchsturnier
 
 Sa.   31.08.2019 ab 17:00  
 TGL-Grillfest
 
 
 
 
 
 
 

 

Bildergalerie

img-20170903-wa0013.jpg

Navigationspfad

Spielplan 1. Mannschaft


Oberliga Hessen

Saison 2018/2019

 
Tag       Datum       Uhrzeit        Gegner
             
 Sa.   16.03.2019   18:00   in NSC Watzenborn-Steinberg
 So.   24.03.2019   14:00   gegen SVH 1945 Kassel
 So.   31.03.2019   14:00   beim TV 1880 Dreieichenhain
 So.   07.04.2019   14:00   gegen TuS 1884 Kriftel
 So.   14.04.2019   14:00   gegen TSV Besse

 

 

Spiellokal

TT-Arena der TGL

Käthe-Kollwitz-Schule
Ringstraße 55
63505 Langenselbold
Copyright © 2019 TG-Langenselbold. Template designed by olwebdesign.