Presseberichte 2018/19

Ersatzgeschwächtes Oberligateam verliert deutlich

02.12.2018 Im letzten Vorrundenspiel musste das TGL-Oberligateam leider ohne ihr komplettes Spitzenpaarkreuz gegen den TTC OE Bad Homburg 2 antreten. Doch auch die Gäste aus dem Taunus mussten auf ihre Stammspieler an Position eins und drei verzichten. Somit standen sich im hinteren Paarkreuz auf beiden Seiten Spieler aus der Bezirksoberliga gegenüber, wobei die Spieler aus Bad Homburg aufgrund ihres TTR-Wertes (Bilanzvergleichswert aller Tischtennisspieler) noch etwas stärker einzustufen waren. Einen guten Start erwischte das TGL-Doppel Geyer/Hartmann, die gegen Lüttich/Schubert in vier Sätzen siegten. Nicht mit Fortune im Bunde waren dann die Paarungen Schreitz/Winkler (gegen Hampl/Haberle) und Dickel/Reinmüller (gegen Grundmann/Fox), die beide im entscheidenden fünften Satz den Kürzeren zogen. Andreas Schreitz konnte im Anschluss umgehend ausgleichen (3:1 gegen Dennis Haberle). Nach der Niederlage von Horst Geyer (0:3 gegen Björn Hampl) kämpfte Thomas Hartmann gegen Marcel Grundmann mit allen ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, doch am Ende hatte der Gästeakteur mit 11:9 im Entscheidungssatz die Nase vorn. Die weiteren Einzelbegegnungen von André Winkler (1:3 gegen Dirk Lüttich), Liam Dickel (2:3 gegen Wolfram Schubert) und René Reinmüller (1:3 gegen Tayler Fox) waren allesamt nicht weniger knapp, brachten den Gastgebern aber keine Zähler ein. Beim Stand von 2:7 eröffnete Andreas Schreitz den zweiten Durchgang mit der Partie gegen Björn Hampl. Auch hier waren alle Sätze eng umkämpft. Schließlich gewann der TGL-Akteur mit 3:1 und schraubte seine Einzelbilanz zum Abschluss der Vorrunde auf 18:2 Spiele. Am Gesamtergebnis von 3:9 konnten Horst Geyer (0:3 gegen Dennis Haberle) und Thomas Hartmann (0:3 gegen Dirk Lüttich) nichts mehr ändern. Für die Selbolder ist die Vorrunde nun beendet. Aktuell rangiert die Mannschaft auf Tabellenplatz drei, hat jedoch auf einige Mannschaften zwei Spiele Vorsprung, so dass hier eher noch der Rückfall auf Platz fünf droht. Dennoch ist man auf Seiten der sportlichen Leitung nicht unzufrieden, so Kapitän Matthias Leißner, zumal man selten in Bestbesetzung auflaufen konnte und gegen die Spitzenteams auch gut mithalten konnte.

 Zwei Herrenmannschaften vorne dabei

 02.12.2018 Für zwei Herrenmannschaften der Tischtennisabteilung der Turngemeinde Langenselbold (TGL) endete die Vorrunde überaus erfreulich. So belegt die siebte Herrenmannschaft in der 3. Kreisklasse den zweiten Tabellenplatz, trotz 1:9 Niederlage gegen den unangefochtenen Spitzenreiter SV Wolfgang. Stefan Titze konnte hier für die Gastgeber punkten. Mit einem 9:3 Erfolg beim TSV Höchst 2 verabschiedete sich die sechste Mannschaft in die Winterpause. Titze, St./Meininger, Wolfgang Deliaga (2), Joel Després, Björn Hoffmann (2), Markus Dickel, Stefan Titze und Stephan Meininger holten die Zähler. In einem engen Klassement ist das Team aufgrund des um ein Spiel besseren Spielverhältnisses auf Rang zwei. Die fünfte Mannschaft hätte die rote Laterne in der 1. Kreisklasse fast noch abgegeben, denn gegen den Tabellennachbarn TSC Freigericht 3 wäre auch mehr als ein 8:8 Unentschieden möglich gewesen. Birkelbach/Urban, Graupner/Morbitzer, Neumann/Herbert, Claus Neumann, Stefan Herbert, Manfred Birkelbach (2) und Jürgen Urban kämpften bis in die Verlängerung. Dennoch sind die Mannschaften auf den Plätzen acht bis zwölf alle nahezu auf Augenhöhe, so dass eine gute Rückrunde noch den Klassenerhalt bedeuten kann. Gar keine Probleme hatte die vierte Mannschaft in der Kreisliga mit dem Schlusslicht TFC Steinheim 3, welches nur mit vier Spielern angereist war. Daniel Titze, Heinz-Werner Binzel, Matthias Brückmann, Christopher Stein-Struck, Adrian Nitsch und Manfred Birkelbach waren beim 9:0 nicht allzu sehr gefordert. Wenig Mühe hatte die dritte Herrenmannschaft in der Bezirksklasse im Heimspiel gegen den TTC Bernbach 2. Kruschel/Erb, Bock/Brückmann, Stefan Bock (2), Rainer Kruschel, Christian Erb, Matthias Brückmann, Robin Schwarz und Daniel Titze siegten 9:1. Auch die Damenteams der TGL hatten ihr letztes Vorrundenspiel in der 2. Kreisklasse. Dabei musste die erste Mannschaft ihr Spiel bei der SG Bruchköbel 2 leider kampflos hergeben, da kurzfristige Krankheitsausfälle nicht kompensiert werden konnten. Mit dem gleichen Ergebnis unterlag die zweite Damenmannschaft bei der KSG Unterreichenbach 3. Immerhin dreimal konnten die Spielerinnen bis zum vierten und einmal bis zum fünften Satz Paroli bieten.

 Erfolgreiches Vorrundenende für TT-Nachwuchs

 Schülerteam ist Kreispokalsieger

02.12.2018 Mit zwei Kantersiegen haben die Jugend- und Schülerteams ihre Gegner in deren Halle besiegt. Melody Rohbanie, Marvin Rohbanie, Roman Wick und Simon Theodor Wick hatten den TTC Hain-Gründau in der Kreisliga der Jugendlichen beim 6:0 stets im Griff. Das gleiche gilt auch für die erste Schülermannschaft in der Kreisliga der Schüler. Hier siegten Roman Wick, Anthony Jankowski, Luis Runkel und Cora Leißner bei der SG Bruchköbel. Als Belohnung sprang das Team noch auf Tabellenplatz zwei zum Vorrundenabschluss. In der Kreisliga der C-Schüler, also der jüngsten Nachwuchsspieler, gewannen die Selbolder mit 6:4 beim TV Roßdorf und festigten Platz drei in der Tabelle. Cora Leißner (3), Luisa van Klev und Niclas Leißner (2) konnten sich in die Siegerliste eintragen. Das sportliche Highlight war jedoch die Kreispokalendrunde am Sonntagnachmittag in Bruchköbel. Alle drei Schülerteams hatten sich für die Endrunde qualifiziert. Schlussendlich landeten alle drei Mannschaften auf dem Treppchen in ihren jeweiligen Spielklassen. In der Konkurrenz Kreisliga gelang der Titelgewinn in der Besetzung Anthony Jankowski, Luis Runkel und Cora Leißner. Die zweite Schülermannschaft wurde in der 2. Kreisklasse erst im Finale gestoppt und wurde mit Noah van Klev, Alexander Predojevic und Dajan Schmidtmann schließlich Zweiter. Leonie van Klev, Luisa van Klev und Niclas Leißner landeten bei den C-Schülern auf dem dritten Platz und konnten sich über die Bronzemedaille freuen.

Überraschende Niederlage für TGL

25.11.2018 Im vorletzten Spiel in der Vorrunde der Oberliga Hessen hatte das TGL-Team den Gießener SV zu Gast. Vom Papier her eine lösbare Aufgabe. Doch bereits die Doppel zeigten, dass die Gäste keineswegs als Punktelieferant angereist waren. Prause/Hartmann hatten Limbach/Maruk gut im Griff und legten vor. Doch sowohl Waltemode/Leißner (1:3 gegen Güll/Linnenkohl) als auch Schreitz/Winkler (2:3 gegen Buchenau/Preuss) hatten das Nachsehen. Christoph Waltemode egalisierte zwar schnell mit 3:1 gegen Jan Limbach, doch die Gießener blieben präsent. Christian Güll war mit 3:2 gegen Richard Prause erfolgreich. Anschließend glich Andreas Schreitz wieder aus (3:1 gegen Igor Maruk). Thomas Hartmann konnte sich gegen Dieter Buchenau nicht durchsetzen (1:3) und André Winkler (0:3 gegen Johannes Linnenkohl) und Matthias Leißner 0:3 gegen Samuel Preuss) waren ebenfalls unterlegen. Trotzdem konnte der Gastgeber durch die Siege von Christoph Waltemode (3:1 gegen Christian Güll), Richard Prause (3:1 gegen Jan Limbach) und Andreas Schreitz (3:1 gegen Dieter Buchenau) wieder ausgleichen. Spieler und Zuschauer witterten wieder Morgenluft in der TGL-Arena. Doch die Mittelhessen zeigten sich von ihrer besten Seite und zogen unaufhaltsam auf 9:6 davon. Thomas Hartmann (1:3 gegen Igor Maruk), André Winkler (1:3 gegen Samuel Preuss) und Matthias Leißner (0:3 gegen Johannes Linnenkohl) konnte die Niederlage nicht mehr abwenden. Nun hofft das Team auf einen positiven Vorrundenabschluss am nächsten Samstag, 01. Dezember um 19:00 Uhr gegen den TTC OE Bad Homburg 2 vor eigenem Publikum.

 Sieg und Niederlage für TGL-Damen

25.11.2018 Die beiden Damenmannschaften der Turngemeinde Langenselbold Abt. Tischtennis hatten am Freitagabend parallel ein Heimspiel in der 2. Kreisklasse auszutragen. Während die zweite Mannschaft gegen den TC Ulmbach eine 1:9 Niederlage kassierte, der Ehrenpunkt gelang Viktoriya Boneva, konnte sich die erste Mannschaft mit 7:3 gegen die TTG Biebergemünd 3 behaupten. Hier waren Melody Rohbanie (3), Silke Bohlen (2), Natascha Kreutzer und Gundula Brünner erfolgreich. Eine überraschende Pleite kassierte die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga beim TTC Büdingen-Lorbach. Beim 4:9 holten Brunner/Bock, Hahn, M./Hahn, O., Oliver Hahn und Christian Erb die Zähler für Selbold. Die dritte Herrenmannschaft konnte beim TV Oberrodenbach recht deutlich mit 9:3 beide Punkte entführen. Kruschel/Erb, Bock/Schwarz, Binzel, St./Brückmann sowie Rainer Kruschel (2), Christian Erb (2), Steffen Binzel und Matthias Brückmann überzeugten im TGL-Dress. Leider konnte die vierte Mannschaft in der Kreisliga keine Mannschaft in Sollstärke stellen und musste daher die Partie bei der KG Wittgenborn 2 kampflos mit 0:9 abgeben. Mit einem ganz wichtigen 9:5 Sieg gegen den TTC Schöneck 3 hat die fünfte Mannschaft in der 1. Kreisklasse wieder etwas Anschluss gefunden und könnte mit einem weiteren Erfolg beim Tabellenvorletzten nächste Woche die „rote Laterne“ abgeben. Herbert/Graupner, Adrian Nitsch, Alexander Morbitzer (2), Stefan Herbert (2), Manfred Birkelbach (2) und Jürgen Urban zeigten eine gute Leistung. In der 2. Kreisklasse hat die sechste Mannschaft mit einem 4:1 beim PSV Hanau 2 die Pokalendrunde im Kreispokal erreicht. Stefan Herbert (2), Manfred Birkelbach und Wolfgang Deliaga machten den Einzug perfekt. Dafür blieb man im Verbandsspiel beim TV Oberrodenbach 4 mit 5:9 auf der Strecke. Deliaga/Dickel, Krebs/Meininger, Wolfgang Deliaga, Markus Dickel und Stephan Meininger spielten eine gute Partie. Keine Chance hatte die achte Mannschaft beim 0:9 in der 3. Kreisklasse beim TV Roßdorf 4. Dabei verlor Werner Schadt sein Einzel erst im fünften Satz mit 15:17. Auch die Nachwuchsabteilung hatte einen vollen Spielplan zu erfüllen. Das Jugendteam konnte die SG Bruchköbel 2 in der Kreisliga mit 6:3 bezwingen. Melody Rohbanie/Roman Wick, Marvin Rohbanie/Julia Crespo Vidal sowie Melody Rohbanie, Marvin Rohbanie und Roman Wick (2) konnten sich in die Siegerliste eintragen. Mit 5:5 trennte sich die erste Schülermannschaft in der Kreisliga von der TS Großauheim. Jankowski/Runkel, Anthony Jankowski (2), Luis Runkel und Lukas Nowak punkteten für die TGL. Eine herbe Niederlage kassierte die zweite Schülermannschaft in der 2. Kreisklasse mit 0:6 beim Nachbarn TTC Neuberg. Auch die zweite Begegnung am Wochenende ging deutlich verloren. Beim TFC Steinheim punkteten lediglich Kämmerer/Schmidtmann und Dajan Schmidtmann. Die Zwillinge van Klev retteten der dritten Schülermannschaft, die in der Kreisliga für C-Schüler antritt, beim 5:5 gegen die SG Bruchköbel wenigstens einen Punkt. Luisa war dreimal und Leonie zweimal im Einzel erfolgreich.

TGL feiert deutlichen Sieg im Vordertaunus

18.11.2018 Mit einem in der Höhe sicherlich nicht erwarteten Auswärtserfolg kehrte TT-Oberligist TG Langenselbold (TGL) von ihrem Gastspiel beim TuS 1884 Kriftel zurück. Die Gründaustädter konnten damit ihren Tabellennachbarn auf Distanz halten und bleiben mit 11:5 Punkten auf dem zweiten Rang. Jedoch haben die Teams aus Braunfels und Biebrich noch drei Spiele Rückstand und könnten bei positivem Ausgang am TGL-Tross vorbeiziehen. Nichtsdestotrotz bleibt die TGL in unmittelbarer Reichweite zu den Aufstiegsplätzen. Am Samstag konnten gleich zu Beginn alle drei Doppel überzeugen. Richard Prause und Thomas Hartmann, Christoph Waltemode und Matthias Leißner sowie Andreas Schreitz mit André Winkler brachten die Gäste gleich mit 3:0 in Front. Im weiteren Spielverlauf war dann wieder Verlass auf die TGL-Spieler der Positionen eins bis drei. Christoph Waltemode, Richard Prause und Andreas Schreitz konnten den Tisch jeweils zweimal als Einzelsieger verlassen, so dass die Krifteler mit 9:3 in Schach gehalten wurden. Mit einem erfolgreichen Ausgang in den beiden ausstehenden Heimspielen (So., 25. November um 14:00 Uhr gegen den Gießener SV und Sa., 01. Dezember um 19:00 Uhr gegen den TTC OEBad Homburg 2) kann sich das Selbolder Tischtennisteam zur Winterpause ganz oben festsetzen.

 Siebte Mannschaft auf Platz zwei, Dritte verliert Derby knapp

18.11.2018 Eine gute Saison spielt bisher die siebte Herrenmannschaft der TT-Abteilung der Turngemeinde Langenselbold (TGL) in der 3. Kreisklasse Gr. 3. Inzwischen ist das Team sogar auf den zweiten Platz vorgerückt, nachdem der direkte Konkurrent, der TTC Schöneck 4, mit 9:5 bezwungen wurde. Kreutzer/Nowak im Doppel sowie Björn Hoffmann (2), Norbert Krebs (2), Stephan Meininger, Natascha Kreutzer (2) und Sven Nowak behielten jeweils die Oberhand. Dafür hatte man einen Tag später im Pokalspiel gegen den TV Hochstadt 2 einen schweren Stand und musste eine Niederlage hinnehmen. Nichts zu holen gab es dieses Mal für die achte Herrenmannschaft beim 0:9 in der 3. Kreisklasse Gr. 4 gegen den TSV Niederissigheim 2. Während die sechste Mannschaft in der 2. Kreisklasse spielfrei hatte, kassierte die fünfte Mannschaft gegen den TTV Gründau 4 in der 1. Kreisklasse eine 2:9 Klatsche. Dabei gingen jedoch drei Spiele erst im fünften Satz verloren. Durchsetzen konnten sich nur Manfred Birkelbach und Wolfgang Deliaga. Ein denkbar knappes Pokal-Aus musste die vierte Herrenmannschaft in der Kreisliga verkraften. In einer wirklich ganz engen Partie gegen die TSG Erlensee 2 hieß es am Ende 3:4. Matthias Brückmann, Daniel Titze und Björn Hoffmann gewannen jeweils ihre Einzelspiele. Im Verbandsspiel gegen die TTG Topspin Hanau 2 war dem Team ebenfalls kein Punktgewinn vergönnt, obwohl man sich teuer verkauft hat. Herbert/Birkelbach, Daniel Titze, Björn Hoffmann (2) und Manfred Birkelbach waren in ihren Spielen beim 5:9 erfolgreich. Ein Evergreen unter den Derbys hatte die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse vor der Brust. Gegen den TTC Neuberg lieferte sich das Team von Robin Schwarz einen ganz engen „Fight“, den die Gäste mit 9:6 knapp für sich entschieden. Dabei konnte das Spitzenpaarkreuz der Selbolder mit Rainer Kruschel und Christian Erb insgesamt vier Punkte beisteuern. Außerdem trugen sich Steffen Binzel und Daniel Titze in die Siegerliste ein. Die zweite Herrenmannschaft musste in der Bezirksoberliga zum bisher ungeschlagenen Spitzenreiter TTG Biebergemünd reisen und hatte insgeheim eine Niederlage eingeplant. Das es zwischendurch nochmal eng wurde, lag an den Spielgewinnen von Dickel/Reinmüller, Brunner/Bock, Oliver Hahn und Thomas Brunner, die aber das 4:9 nicht verhindern konnten.

 Zweite Schülermannschaft für Pokalendrunde qualifiziert

18.11.2018 Fast wären alle vier Tischtennis-Nachwuchsteams der TGL an einem Spieltag in ihren Verbandsspielen wiederholt ungeschlagen geblieben, doch die erste Jugendmannschaft patzte beim TTC Lieblos. Neben dem Doppel Marvin Rohbanie und Simon Theodor Wick konnten lediglich Roman Wick und sein Bruder Simon Theodor im Einzel punkten, so dass die Gastgeber mit 6:3 gewannen. Die erste Schülermannschaft holte einen Punkt beim 5:5 in der Kreisliga beim TV Bad Orb. Jankowski/Runkel, Nowak/Leißner, Cora und Anthony Jankowski, Luis Runkel sowie Lukas Nowak agierten auf Augenhöhe. Zwei Einsätze hatte die zweite Schülermannschaft in der 2. Kreisklasse. Das reguläre Punktspiel beim TV Meerholz  3 endete mit einem 6:3 Auswärtssieg. Im Pokalspiel beim TV Bad Orb 2 waren Noah van Klev, Dajan Schmidtmann, Alexander Predojevic und das Doppel van Klev/Schmidtmann mit 4:1 erfolgreich und stehen nun in der Pokalendrunde des Kreispokals Anfang Dezember.  Ein weiteres Unentschieden erkämpfte sich das C-Schülerteam in der Kreisliga C Gr. 2 beim TTC Bernbach. Hier verdienten sich Luisa van Klev, Leonie van Klev (2) und Niclas Leißner (2) Bestnoten.

TGL nimmt weiter Fahrt auf

11.11.2018 Mit einem weiteren Heimsieg konnte die Turngemeinde Langenselbold (TGL) ihr Punktekonto in der Oberliga Hessen auf 9:5 ausbauen und sich im vorderen Tabellendrittel festsetzen. Gegen den nicht in Bestbesetzung angetretenen NSC Watzenborn-Steinberg gelang am Ende ein 9:5 Erfolg, der jedoch hart erkämpft war und erst nach über dreieinhalb Stunden feststand. Die TGL hatte ihr Spitzendoppel Waltemode/Prause (gegen Moritz/Armbrüster) aus taktischen Gründen auf Position zwei gestellt, während Andreas Schreitz und Matthias Leißner (gegen Harnisch/Domicke), der für den verhinderten Thomas Hartmann im Aufgebot stand, auf Position eins aufschlugen. Beide konnten ihre Doppel nach fünf Sätzen gewinnen. Dagegen hatten Horst Geyer und Andreas Winkler gegen Hartmann/Neuhof mit 1:3 das Nachsehen. Christoph Waltemode konnte die knappe Führung schnell ausbauen (3:0 gegen Stefan Harnisch). Der anschließende Spielverlauf gestaltete sich jedoch sehr wechselhaft. Richard Prause konnte sich gegen Fabian Moritz (1:3) nicht durchsetzen. Dafür ließ Andreas Schreitz gegen Jakob Armbrüster so gar nichts anbrennen (3:0). Horst Geyer zog gegen Jan Hartmann mit 1:3 den Kürzeren, während Andreas Winkler Ersatzspieler Thomas Domicke keine Chance ließ. Matthias Leißner kämpfte sich gegen den Youngster Tim Neuhof nach 0:2 Sätzen wieder stark zurück, musste jedoch dem Gästeakteur nach Fünf Sätzen zum Sieg gratulieren. Mit einer knappen 5:4 Führung ging die TGL dann in den zweiten Durchgang. Der begann mit drei Siegen sehr verheißungsvoll: Christoph Waltemode (3:1 gegen Fabian Moritz), Richard Prause (3:0 gegen Stefan Harnisch) und Andreas Schreitz (3:1 gegen Jan Hartmann) erhöhten zum Wohlwollen der Zuschauer schnell auf 8:4. Nach einer 2:0 Satzführung hatte Horst Geyer den Sieg eigentlich schon auf dem Schläger. Doch Jakob Armbrüster ließ nicht locker und gewann die folgenden drei Sätze allesamt in der Verlängerung. Den Matchball zum Mannschaftssieg wollte sich nun Andreas Winkler nicht mehr nehmen lassen. Er fertigte Tim Neuhof in drei Sätzen ab und sicherte den 9:5 Mannschaftserfolg, der die TGL sogar auf Tabellenplatz zwei hievt. Jedoch haben andere Teams weniger Spiele, so dass die Tabelle zurzeit nicht das wahre Leistungsbild aller Mannschaften wiederspiegelt. Die Leistungskurve des Selbolder Tischtennis-Oberligateams zeigt aber erstmal weiterhin nach oben.

 Vierte Mannschaft holt wichtigen Sieg

11.11.2018 Einen ganz wichtigen Auswärtssieg brachte die vierte Herrenmannschaft der Turngemeinde Langenselbold (TGL) in der Kreisliga aus Lützelhausen mit. 9:5 lautete das Resultat bei der dritten Mannschaft der Linsengerichter, die ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt ist. Brückmann/Hoffmann, Daniel Titze (2), Matthias Brückmann (2), Heinz-Werner Binzel (2), Christopher Stein-Struck und Adrian Nitsch zeigten ihr ganzes Können und hielten das Team damit weiterhin auf Platz zehn in der Tabelle, einem Nichtabstiegsplatz. Einen Tag zuvor hatte die Mannschaft nämlich noch eine herbe 2:9 Klatsche beim TV Kesselstadt 2 bezogen. Stein-Struck/Nitsch und Björn Hoffmann waren die einzigen Punktesammler gewesen. Nicht viel zu holen gab es für die fünfte Mannschaft in der 1. Kreisklasse beim TC Ulmbach 2. Graupner/Neumann, Manfred Birkelbach und Jürgen Urban holten die Zähler beim 3:9. Gleich zwei Begegnungen standen für die sechste Mannschaft in der 2. Kreisklasse auf dem Programm. Im Spitzenspiel gegen den TV Lützelhausen 5 reichte es nur zum 8:8 Unentschieden. Schmidt/Wallow (2), Manfred Birkelbach (2), Holger Schmidt (2), Wolfgang Deliaga und Luca Wallow trugen sich in die Siegerliste ein. Dafür klappte es in der Auswärtspartie beim TTC Bernbach 3 wieder mit dem doppelten Punktgewinn. Schmidt/Wallow, Herbert/Dickel, M., Stefan Herbert, Holger Schmidt, Luca Wallow, Markus Dickel (2), Norbert Krebs und Joel Després punkteten zum 9:6. Einen Kantersieg landete die siebte Mannschaft in der 3. Kreisklasse Gr. 3 beim SC Ronneburg 2. Després/Hoffmann, Titze, St./Steinkamp, Joel Després (2), Björn Hoffmann, Norbert Krebs, Stefan Titze, Stephan Meininger und Dirk Steinkamp spielten ihre Überlegenheit beim 9:1 gut aus. Gut verkauft hat sich die achte Mannschaft in der 3. Kreisklasse Gr. 4 beim Favoriten TV Kesselstadt 4. Die Siege von Werner Schadt, Johannes Macht und Jacek Bagniewski reichten aber nur zum 3:9. Einen nicht ganz alltäglichen Spielverlauf sahen die Spieler der zweiten Herrenmannschaft im Aufeinandertreffen beim TTC Assenheim in der Vorschlussrunde des Bezirkspokals. Nach einem eigentlich aussichtslosen 0:3 Rückstand drehten Dickel/Reinmüller, Markus Hahn, Liam Dickel und René Reinmüller die Partie und ließen den Wetterauern mit 4:3 das Nachsehen. Einen Tag später gastierte der TTC Assenheim zum regulären Verbandsspiel der Bezirksoberliga in Langenselbold. Auch hier setze sich das TGL-Team verdient mit 9:6 durch. Dickel/Reinmüller, Markus Hahn, Liam Dickel, Oliver Hahn, René Reinmüller (2), Stefan Bock und Christian Erb (2) konnten überzeugen. Das zweite Damenteam der TGL kassierte in der 2. Kreisklasse gegen den TV Meerholz eine 1:9 Niederlage. Der Ehrenpunkt gelang Viktoriya Boneva.

 TGL-Nachwuchsteams ohne Niederlage

11.11.2018 Ohne Niederlage kamen die Tischtennis-Nachwuchsteams der TGL durch das Wochenende. Das Jugendteam traf in der Kreisliga auf den TV Lützelhausen. Hier konnten Wick, Simon/Jankowski, Rohbanie, Melody/Wick, Roman sowie Melody Rohbanie, Simon Theodor Wick, Roman Wick und Anthony Jankowski einen 6:2 Erfolg eintüten. Auf wenig Gegenwehr stieß die erste Schülermannschaft beim Nidderauer TTC in der Kreisliga. Anthony Jankowski, Luis Runkel, Lukas Nowak und Cora Leißner machten kurzen Prozess beim 6:0. Dagegen musste sich die zweite Schülermannschaft in der 2. Kreisklasse schon mächtig strecken bis der 6:4 Erfolg gegen den TTV Gründau eingefahren war. Predojevic/Schmidtmann, Alexander Predojevic, Nils Kämmerer (2) und Dajan Schmidtmann (2) waren jedoch auf Ballhöhe. Die Jüngsten der TGL-Nachwuchsspieler hatten die TSG Erlensee in der Kreisliga zu Gast. Hier reichte es durch die Siege von Luisa und Leonie van Klev, jeweils zweimal im Einzel und zusammen im Doppel, immerhin zum 5:5 Unentschieden.

Spannung pur bei den Tischtennisdamen

04.11.2018 Gleich zwei Begegnungen standen am Wochenende auf dem Programm des TGL-Damenteams 1. Am Freitagabend konnten sich die Selbolder Damen beim TTC Lanzingen 3 in einem ganz engen Spiel mit 6:4 durchsetzen. Dabei überzeugten Natascha Kreutzer und Mannschaftsführerin Silke Bohlen mit jeweils zwei Einzelsiegen. Gundula Brünner konnte ebenfalls im Einzel punkten, zudem war noch das Doppel Kreutzer/Brünner erfolgreich. Einen Tag später war das Team bei der KSG Unterreichenbach 3 zu Gast. Ohne Natascha Kreutzer hatte man einen etwas schwierigeren Stand. Trotzdem war die Mannschaft insgesamt stets auf Augenhöhe. Leider gingen drei Spiele im Entscheidungssatz an die Gastgeber. Die Siege von Silke Bohlen, Gundula Brünner, Viktoriya Boneva und Bohlen/Brünner konnten das 4:6 nicht verhindern. Auf verlorenem Posten stand die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga gegen den TTC Höchst/Nidder 3. Gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gäste konnte nur René Reinmüller im Einzel punkten, 1:9 hieß es am Ende. Auch im Sonntagsspiel gegen die TTG Horbach waren zwei Stammspieler nicht an Bord. Für Liam Dickel und Thomas Brunner sprangen Christian Erb und Robin Schwarz ein. Da die Freigerichter ebenfalls nicht in Bestbesetzung antreten konnten, entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. In den entscheidenden Spielphasen konnten sich dann die TGL-Athleten behaupten und gewannen am Ende sogar deutlich mit 9:4. Hahn, M./Reinmüller, Bock/Erb, Markus Hahn (2), Oliver Hahn, René Reinmüller, Stefan Bock (2) und Christian Erb verdienten sich Bestnoten. Mit 8:8 Punkten hat sich das Team mittlerweile im Mittelfeld der Tabelle in der Bezirksoberliga eingefunden. In der Bezirksklasse konnte die dritte Mannschaft nach einem durchschnittlichen Saisonauftakt inzwischen genauso gut Fuß fassen. Bei der TTG Horbach 2 landete die Mannschaft einen ungefährdeten 9:4 Erfolg. Kruschel/Erb, Binzel, St./Brückmann, Schwarz, Robin/Titze, Daniel sowie Rainer Kruschel (2), Christian Erb (2), Steffen Binzel und Matthias Brückmann waren auf der Siegerseite. Keine Punkte gab es für die fünfte Mannschaft in der 1. Kreisklasse beim Nidderauer TTC 3. Birkelbach/Urban, Andreas Graupner, Claus Neumann, Stefan Herbert (2) und Manfred Birkelbach holten die Zähler beim 6:9. Keine Probleme hatte die sechste Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse gegen den Tabellenletzten SG Neudorf 2. Deliaga/Dickel, M., Schmidt/Wallow, Hoffmann/Krebs, Holger Schmidt (2), Wolfgang Deliaga, Luca Wallow, Björn Hoffmann und Markus Dickel setzten sich mit 9:1 durch. Auch die siebte Mannschaft konnte einen Kantersieg einfahren. Després/Hoffmann, Titze, Stefan/Meininger, Joel Després (2), Björn Hoffmann (2), Markus Dickel, Stephan Meininger und Natascha Kreutzer holten die Punkte zum 9:2 über den Nidderauer TTC 5 in der 3. Kreisklasse Gr. 3. Gut verkauft hat sich die achte Mannschaft in der 3. Kreisklasse Gr. 4 gegen den TSV Klein-Auheim 3. Nowak/Schadt, Werner Schadt (2) und Peter Wannek waren siegreich. Trotzdem gewannen die Hanauer mit 9:4.

TG Langenselbold

Veranstaltungsinfos

So.   27.01.2019 14:00

Nachwuchs-Event: Besuch TT-Damen-Bundesliga           Heimspiel TSV Langstadt in Babenhausen

 
So.   03.02.2019 09:30

Kreisjahrgangsmeisterschaften  in Meerholz

 
Sa./So   25./26.05.2019  
KVR/KZR/KER Damen/Herren
Ausrichtr: TGL
 
Sa.  

15.06.2019 ab 10:00

TGL-Vereinsmeisterschaften
Damen/Herren
 
Mo.   17.06.2019 ab 19:30 
TGL-Mitliederversammlung
TGL-Spielersitzung
 
 Sa./So.   24./25.08.2019  
 MKK-Nachuchsturnier
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Bildergalerie

img-20170902-wa0021.jpg

Navigationspfad

Spielplan 1. Mannschaft


Oberliga Hessen

Saison 2018/2019

 
Tag       Datum       Uhrzeit        Gegner
             
 So.   13.01.2019   10:30   in TTC OE Bad Homburg 2
 So.   27.01.2019   12:30   in TTC RW 1921 Biebrich
 Sa.   09.02.2019   17:00   beim Gießener SV
 Sa.   16.02.2019   16:00   in TTC Elz
 So.   17.02.2019   14:00   gegen TV 1894 Braunfels
 Sa.   16.03.2019   18:00   in NSC Watzenborn-Steinberg
 So.   24.03.2019   14:00   gegen SVH 1945 Kassel
 So.   31.03.2019   14:00   beim TV 1880 Dreieichenhain
 So.   07.04.2019   14:00   gegen TuS 1884 Kriftel
 So.   14.04.2019   14:00   gegen TSV Besse

 

 

Spiellokal

TT-Arena der TGL

Käthe-Kollwitz-Schule
Ringstraße 55
63505 Langenselbold
Copyright © 2019 TG-Langenselbold. Template designed by olwebdesign.